Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes

Den jungen Daniel führt eines Tages sein Vater zum Friedhof der Vergessenen Bücher. Es ist ein Labyrinth unzähliger Bücher, und er darf sich ein Buch auswählen, das er vom Vergessen retten soll. Der ausgewählte Roman („Der Schatten des Windes“) und dessen Autor, Julián Carax faszinieren ihn so sehr, dass er sich auf die Spuren von Carax begibt, um weitere seiner Bücher zu finden und mehr über ihn zu erfahren. Bei der Suche lernt er mehr über Carax und sich selbst, als er sich erhofft hat, und schwört dabei Geister auf, die er vielleicht hätte ruhen lassen sollen.

In den letzten Tagen des inzwischen vergangenen Jahres habe ich dieses Buch angefangen, in der Hoffnung, dass ich es 2017 noch beende. Fast wäre es mir geglückt, ich habe jedoch eine kleine Lesepause eingelegt, wodurch ich erst am 1. Januar fertig geworden bin.

Die Pause musste ich einlegen, weil ich einfach nicht mehr konnte. Dieses Buch zieht einen hinein in die Geschichte, gleichzeitig ist es aber oft so bedrückend, dass man lieber etwas langsamer gehen möchte. Es ist wie eine Achterbahnfahrt. Es ist rasant schnell, man kann nicht einfach stehen bleiben und aussteigen – und man möchte das gar nicht, weil es so viel Spaß macht, aber man möchte es doch, weil man weiß, dass schlimme Dinge passiert sind und noch welche passieren werden.

Und wenn es dann zu Ende ist, dann ist man einerseits froh, es ist alles geschafft und alles wieder gut… und man ist auch traurig, weil man dieser Welt entrissen wurde, es ist vorbei.

Die gute Nachricht ist, dass dies der erste Teil einer Romanreihe ist, ich kann mich auf weitere drei Geschichten aus dem Friedhof der Vergessenen Bücher freuen.


Diverses

Der erste Satz:

Ich erinnere mich noch genau an den Morgen, an dem mich mein Vater zum ersten Mal zum Friedhof der vergessenen Bücher mitnahm.

Weitere Bücher der Reihe:
  • Das Spiel des Engels
  • Der Gefangene des Himmels
  • Das Labyrinth der Lichter
Impressum:

Autor: Carlos Ruiz Zafón
Titel: Der Schatten des Windes
Übersetzung aus dem Spanischen: Peter Schwaar
Seitenzahl: 575
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erschienen: 2017
© S. Fischer Verlag GmbH

Weitere Rezensionen, die ich auf Bücherblogs gefunden habe und gerne empfehle:

2 Responses

  1. saved moments

    Vielen lieben Dank fürs Empfehlen 🙂 Ein wirklich außergewöhnlicher Roman, der seinesgleichen sucht. Ich freue mich auch schon total auf die weiteren Bände und bin auch gespannt, was du davon halten wirst. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.