Cixin Liu: Die drei Sonnen

Mit großer Vorfreude habe ich diesen Wälzer von Cixin Liu in die Hände genommen, ich kannte bis dahin zwar nur eine Erzählung von ihm, aber die war so gut, dass ich auch von diesem Roman viel erwartet habe. Über seine Erzählung „Spiegel“ habe ich hier geschrieben.

Meine Erwartungen wurden leider teilweise enttäuscht. Keine Frage, Die drei Sonnen ist ein großartiger Science-Fiction-Roman, aber für mich enthielt er zu viel Wissenschaft neben der absolut faszinierenden Fiktion, sodass mich im Endeffekt letztere nicht richtig hinreißen konnte.

Die Geschichte bringt uns zunächst in die Zeit der Kulturrevolution in China (1966-1976). Über diese Zeit weiß ich nicht viel, nur dass man sehr brutal mit der intellektuellen Schicht umgegangen ist und viele getötet, sehr viele aufs Land geschickt wurden, zur „Umerziehung“. Im Buch helfen dem westlichen Leser viele Anmerkungen, um sich ein bisschen besser zu orientieren, diese wurden teils vom Autor geschrieben, teils wahrscheinlich vom Übersetzer oder dem Redakteur. Gleich am Anfang befindet sich auch ein Personenverzeichnis des Romans, das ein wenig an Theaterstücke erinnert.

All das ist ein Zeichen dafür, dass wir sehr wenig mit der chinesischen Literatur, Kultur und Geschichte vertraut sind und deshalb sowohl Autor als auch Verlag alles tun wollen, um den Einstieg zu erleichtern. Das finde ich sehr lobenswert, wenn auch mit so viel Unterstützung eine gewisse Fremdheit das ganze Buch durchzieht. Für mich ist das jedoch auf keinen Fall ein negativer Punkt, es macht eher den Reiz des Buches aus, etwas mehr über China zu erfahren.

cixinliu
Cixin Liu hat lange Zeit als Ingenieur in einem Kraftwerk gearbeitet. © SCMP Pictures

Die junge Astrophysikerin, Yen Wenjie muss mit ansehen, wie ihr Vater ermordet wird, sie selbst wird auf eine geheime Militärbasis gebracht. Hier sucht man angeblich nach intelligentem Leben im Weltall. Ye Wenjie macht eines Nachts eine folgenschwere Entdeckung. Das Schicksal der Menschheit liegt plötzlich in der Hand einer Wissenschaftlerin, die noch nichts Gutes in dieser Welt erfahren hat…

Nach einem Zeitsprung befinden wir uns in der heutigen Zeit und erfahren erst nach und nach, was mit Ye Wenjie passiert ist. In dieser Zeitschiene lernen wir ein sonderbares Computerspiel kennen, das wohl auf einem fremden Planeten spielt, dessen Schicksal von drei Sonnen bestimmt wird. Die Bewohner des Planeten sind den unberechenbaren Umlaufbahnen der Sonnen völlig ausgliefert. Das Spiel ist anscheinend darauf ausgelegt, eine Lösung für das bisher unlösbare mathematische Dreikörperbroblem zu finden. Oder geht es doch um etwas anderes? Immer mehr bekannte Wissenschaftler begehen in letzter Zeit unerwartet Selbstmord. Gibt es hier einen Zusammenhang?

cixinliu_movie
Bild aus der 3D Verfilmung des Buches. Quelle: http://www.apdnews.com/e-china/727385.html

Nach und nach erfahren wir mehr über die sonderbare Welt des Computerspiels und darüber, was mit Ye Wenjie nach ihrer Entdeckung passiert ist. Ich glaube, ich habe in einer Science-Fiction-Geschichte noch nie eine so faszinierende Gesellschaft erlebt, wie hier auf dem Planeten mit den drei Sonnen. Die Hauptfiguren Ye Wenjie, Wang Miao und Shih Qiang sind sehr gut (wenn auch nicht sehr tiefgehend) charakterisiert, was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass es gar nicht so leicht zu entscheiden ist, wer auf der Seite der Guten und wer auf der Seite dere Bösen steht, das ergibt sich erst nach und nach.

Wie aber schon am Anfang gesagt, enthielt das Buch für mich viel zu viele wissenschaftliche Abhandlungen, denen ich nur schwer (wenn überhaupt) folgen konnte. Dies ist der erste Teil der Trisolaris-Trilogie, ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich die zwei weiteren Bücher lesen werde.


Diverses

Der erste Satz:

Der Angriff der Roten Vereinigung auf das Hauptquartier der Kompanie der 28. April lief bereits seit zwei Tagen.

Weitere Meinungen zum Buch:

Insofern die angeführten Rezensionen mehr vom Inhalt enthalten, als es mir vor dem Lesen des Buches lieb gewesen wäre, merke ich das an.

brasch & buch – Achtung, Spoileralarm!

Luanas Schreibstube

letusreadsomebooks

Zeichen & Zeiten – Achtung, Spoileralarm!

heart shaped life

SchizoThekare

Die Wortspielerin

Nerd-Feuilleton

Impressum:

Autor: Cixin Liu
Titel: Die drei Sonnen
Übersetzung aus dem Chinesischen: Martina Hasse
Seitenzahl: 591
Verlag: Heyne
Erschienen: 2016
© Wilhelm Heyne Verlag

7 Responses

  1. Ich lese das Buch gerade auch.
    Ich persönlich mag es sehr und finde den Anhang/Fußnoten sehr gut ausgearbeitet, sodass man aufgrund dessen sehr gut folgen kann. Aber man muss sich doch Zeit lassen und und ein wenig recherchieren.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.