Meine buchige Woche (5)

Diese Woche war ich zum ersten Mal in meinem Leben auf dem Oktoberfest, und bin von dort direkt zu einer Lesung gegangen. Es war ein toller Abend, ich muss aber zugeben, dass mir der zweite Teil viel eher zugesprochen hat.

Péter Nádas war zu Gast im Literaturhaus und hat aus seinem neuen Buch Leni weint vorgelesen. Es ist eine Sammlung seiner Essays aus den Jahren 1989-2014. Essays schreibt Nádas meistens auf „Bestellung“, wobei das nicht bedeuten soll, dass seine Meinung gekauft wird (das wäre bei Nádas eh unvorstellbar), sondern dass er auch Geld dafür bekommt, was er schreibt.

Ein wichtiges Thema für Nádas, das sich auch in seinen Essays wiederspiegelt, ist sein Nahtoderlebnis aus dem 1993. Als er einen Herzinfarkt bekam, war er für 3,5 Minuten tot, und hat ganz deutliche Erinnerungen an diese Zeit.

Weiters befasst er sich in seinen Essays mit seinem Leben auf dem Lande in einem kleinen, abgeschiedenen Dorf, in dem das schwere Leben viele dazu treibt, rechtsradikale Gedanken zu entwickeln.

img_5610

Diese Woche habe ich ein Buch beendet:

Cory Doctorow: Walkaway

Doctorow bringt uns in eine nicht allzu ferne Zukunft, in der die Macht in den Händen der wenigen Reichen liegt, währen alle anderen schwer schuften müssen, um über die Runden zu kommen. In dieser ungleichen Gesellschaft haben immer mehr Leute genug von einem aussichtslosen Schicksal und drehen der Gesellschaft den Rücken. Sie sind die Walkaways, die eine utopische neue Welt bauen wollen.

Aktuell lese ich Neujahr von Juli Zeh, bin aber erst am Anfang und kann noch nicht viel darüber sagen. Ich freue mich aber schon, nächste Woche auch Juli Zeh bei der Frankfurter Buchmesse zu sehen.

img_5612

Dies ist mein erster Besuch in Frankfurt und auch auf der Buchmesse, ich bin deshalb schon ziemlich aufgeregt. Da ich aber das Ganze eher spontan angehen möchte, habe ich mir noch keine großen Pläne gemacht. Was ich auf keinen Fall verpassen wil, ist mindestens eine Lesung oder ein Gespräch mit Cixin Liu. Und ich freue mich generell darüber, dass Science-Fiction mit einem tollen Event eine große Rolle auf der Buchmesse spielen wird.

Quelle des Beitragsbildes: https://diezukunft.de/news/buch/think-ursula 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.