Meine buchige Woche (6)

Mit der Frankfurter Buchmesse letzte Woche konnte diese Woche natürlich nicht mithalten. Auch wenn mein Besuch in Frankfurt nur kurz war, habe ich sehr viele Eindrücke mitgenommen, und bin ganz einfach noch unter dem Einfluss dieser Tage.

Das Leben und das Lesen geht aber natürlich weiter. 🙂

Und es muss auch, denn auch in den letzten Tagen sind wieder tolle neue Bücher bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue.

Juli Zeh: Unterleuten

Klappentext:

„Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf in Brandenburg wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten. Doch hinter den Fassaden der kleinen Häuser brechen alte Streitigkeiten wieder auf. Und obwohl niemand etwas Böses will, geschieht Schreckliches.

Mit „Unterleuten“ hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?“

Képkivágás

Neil MacGregor: Leben mit den Göttern

Klappentext:

„Ein 40 000 Jahre alter Löwenmann aus Elfenbein, eine goldene Qibla aus dem 16. Jahrhundert, ein Kreuz aus Lampedusa – mit unnachahmlicher Eleganz bringt Neil MacGregor all diese Objekte zum Sprechen. Sein neues Buch nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise durch die Welt der Götter und Religionen. Von der Arktis bis Indien, von Mexiko bis Japan, vom antiken Rom bis zum Afrika der Gegenwart erzählt es, wie religiöse Überzeugungen das Leben von Gemeinschaften, das Verhältnis zwischen dem Einzelnen und dem Staat und unser Bild von uns selbst prägen. Denn mit der Entscheidung, wie wir mit unseren Göttern leben wollen, entscheiden wir auch, wie wir miteinander leben.

img_5645

Zu diesem Buch gibt es ganz tolle animierte Kurzfilme von BBC Radio 4, die ich jedem nur empfehlen kann. Hier findet man sie alle – meine Empfehlung ist mit dem Video über den Löwenmann aus dem Klappentext zu starten.

Und das war es auch schon für diese Woche, jetzt muss ich dringend weiterlesen, weil nur noch wenige Seiten von meiner aktuellen (sehr spannenden) Lektüre zurück sind.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.