Meine buchige Woche (9)

Die Woche in Zahlen: ein Buch beendet, ein zweites beende ich aber wahrscheinlich noch heute Abend, und außerdem sind drei Tickets und ein Buch bei mir eingezogen.

Aber nun der Reihe nach:

Ausgelesen habe ich Unterleuten von Juli Zeh. Ein ganz tolles Buch, auch wenn mir Schilf von ihr noch immer besser gefällt.

Beendet wird noch heute Abend wohl Frankenstein, das ich für den Buchklub lese. Es ist ganz anders, als ich erwartet habe, jetzt tut es mir echt leid, dass ich es nicht früher gelesen habe. Ich hatte es immer wieder mal in der Hand, da ich aber kein Fan von Horrorgeschichten bin, habe ich es immer zur Seite gelegt. So blieb bis heute meine einzige Erfahrung mit Frankenstein die lustigste filmische Aufbereitung der Geschichte, Frankenstein Junior.

Bildergebnis für frankenstein junior

Die drei Tickets sind für das hier schon öfter erwähnte Literaturfest. Ich bin echt froh, dass ich die Tickets rechtzeitig ergattert habe, inzwischen sind diese Events nämlich ausverkauft.

img_5927-e1541960801603.jpg

Neu eingezogen ist bei mir ein Science-Fiction-Roman von Pat Murphy. Ich habe noch nichts von ihr gelesen, da ich aber die Möglichkeit habe, einen Gastbeitrag zum Thema „Women in SciFi“ zu schreiben, schließe ich endlich auch diese Bildungslücke.

Die Stadt, nicht lange danach spielt in San Francisco, nachdem durch eine Katastrophe fast alle Bewohner gestorben sind. Die Stadt scheint völlig leer zu sein, aber es gibt doch noch einige Überlebenden, die anfangen, ihre Stadt wieder aufzubauen. Dann werden sie von Fremden angegriffen, und sie müssen die Stadt beschützen.

img_5918

Das war es auch für diese Woche – nächstes Wochenende komme ich dann schon mit meinen Berichten vom Literaturfest!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.