Meine buchige Woche (14)

Diese Woche war es endlich wieder soweit: der Bookclub hatte sein nächstes Treffen. Diesmal haben wir uns „If we were villains“ von M.L. Rio vorgenommen und bei gutem Essen und Wein darüber diskutiert, ob ein Bully es verdient zu sterben. Im Zeichen der Weihnachtszeit haben wir auch Secret Santa gespielt, natürlich mit Büchern. Am Ende sind glaube ich alle sehr zufrieden mit einem neuen Buch nachhause gegangen.

Simon Mawer: The Glass Room. Ein Geschenk von meinem Secret Santa.

Zwei tolle Neuheiten sind bei mir die Tage eingezogen, beide Biografien. Bei der einen handelt es sich um ein Hörbuch, auf das ich mich ganz besonders freue, da ich die Autorin, Michelle Obama sehr interessant finde und gerne mehr über sie erfahren würde – und das Hörbuch bietet mir auch die Möglichkeit, beim Sport etwas anderes als Musik zu hören.

Michelle Obama: Becoming. Die Rechte des Covers liegen beim Der Hörverlag.

Die zweite Biografie erzählt das Leben von Theodor Fontane. Zum 200. Geburtstag des Schriftstellers ist das ganz aktuell. Für mich gibt es hier sehr viel Nachholbedarf, seit Effie Briest im Gymnasium hatte ich nämlich keine Berührungspunkte mehr mit Fontane. Bins ehr gespannt, ob das Buch von Hans-Dieter Rutsch mir Lust auf Fontanes Werke macht.

Hans-Dieter Rutsch: Der Wanderer. Das Leben des Theodor Fontane. Die Rechte des Covers liegen beim Rowohl Verlag.

Diese Woche habe ich meine Top 5 Liste der besten Sachbücher zusammengestellt. Es war keine leichte Wahl, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass ich mit glücklicher Hand meine Lektüre zusammengesucht habe. Richtig enttäuscht hat mich insgesamt vielleicht nur ein Sachbuch, dafür habe ich inzwischen schon eine ganze Liste von Sachbüchern, die ich 2019 lesen will. Aber darüber schreibe später mehr.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.