Meine buchige Woche (16)

Seit zwei Wochen kämpfe ich mit einem Buch, endlich habe ich es ausgelesen. Und den ganzen Kampf habe ich meinem Vorsatz für das neue Jahr zu verdanken, ein Buch im Monat von meiner Liste der 478 Bücher zu lesen. Leider hat mir Der Leopard von Giuseppe Tomasi di Lampedusa nicht so gut gefallen, mehr dazu aber bald in einem eigenen Beitrag. Immerhin habe ich damit 10 Bücher von der Liste gelesen, bei dem Tempo bin ich in ca. 48 Jahren fertig…

Inzwischen lese ich Eine Frage der Zeit von Alex Capus, bin aber noch sehr am Anfang, sodass ich wenig darüber sagen kann, außer, dass mir der Stil bereits jetzt sehr gut gefällt. Alex Capus habe ich beim Literaturfest live erlebt, es war die genialste Lesung, die ich je gesehen habe. Er war allein auf der Bühne, hat mal erzählt, mal was vorgelesen, und hat uns alle zu den Stühlen gefesselt. Vor der Lesung gab es auch noch ein Gespräch mit ihm, das ich zum Glück auch noch gesehen habe. Er ist ein sehr sympathischer Typ, ich freue mich sehr, nun eins seiner Bücher zu lesen.

Alex Capus

Parallel höre ich auch das Buch von Michelle Obama. Der Plan war, das Buch immer beim Sport zu hören, es ist aber so interessant, dass ich mich dabei schwer auf eine sportliche Leistung konzentrieren kann. Mehr zum Hörbuch auch bald in einem eigenen Beitrag. Ich merke jedenfalls, dass ich doch besser mit Hörbüchern klarkomme, als gedacht, ich werde deshalb sicher noch weitere dieses Jahr anhören.

Und das war es auch für diese Woche, hoffentlich kommen bald spannendere Zeiten. 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.