Matthew Weiner: Alles über Heather

„Dieser kleine Roman ist eine Sensation!“ heißt es auf dem Umschlag. Zitiert wird hier der Krimiautor James Ellroy, den ich, nachdem ich nun Alles über Heather gelesen habe, gerne fragen würde, was ihn zu diesem Ausruf veranlasst hat. Vielleicht hat er etwas in diesem Buch übersehen, was ich nicht entdeckt habe? Eine Frage, die mich auch bei anderen Büchern beschäftigt, wo sich meine Meinung so stark von der Meinung der Kritik unterscheidet, aber darüber mehr ein anderes Mal.

Der nach Abzug der Danksagung kaum 131 Seiten lange Roman verdient den Namen Roman eigentlich nicht, allerdings ist er für eine Kurzgeschichte dann acuh wieder zu lang. Worum geht es hier? Einerseits um das Ehepaar Karen und Mark Breakstone mit ihrer Tochter Heather und auf der anderen Seite um Bobby Klasky, den Bauarbeiter.

Über Mark und Karen lässt sich nicht viel sagen, außer dass beide eher langweilig daherkommen. Sie lernen sich durch die Vermittlung von Freunden kennen und heiraten, weil das für beide eine positive Entwicklung ihres jeweiligen Lebens bringt. Ihre gemeinsame Tochter ist Heather, die sehr behütet aufwächst und über ein ungaubliches Einfühlvermögen verfügt. Und auch noch wunderschön ist.

Bobby hingegen hat es weniger leicht im Leben (was seine Geschichte nicht weniger klischeehaft macht): seine Mutter ist ein Junkie, die immer wieder neue „Lover“ hat (warum diese statt Liebhaber Lover genannt werden ist mir ein Rätsel) und der arme kleine Bobby muss dabei helfen, dass diese sich einen Schuss setzten können, wenn sie zu betrunken dafür sind. Wundert es also, dass Bobby auf die Schiefe Bahn gerät?

Wir haben also auf der einen Seite die wohlhabende Familie in Manhattan mit der perfekten Tochter und auf der anderen Seite Bobby, der eine ungesunde Faszination zu Frauen und dem Töten entwickelt.

Was dabei herauskommt, werde ich hier natürlich nicht verraten. Das Buch ist wirklich kurz, wer noch immer wissen möchte, wie diese Geschichte ausgeht, dem kann das Buch einige wenige unterhaltsame Stunden bieten. Und das ist sogar mehr, was manch andere Bücher bieten. Für ein verregnetes Wochenende keine schlechte Beschäftigung.


Diverses

Der erste Satz:

Mark und Karen Breakstone haben eher spät geheiratet.

Impressum:

Autor: Matthew Weiner
Titel: Alles über Heather
Übersetzung aus dem Englischen: Bernhard Robben
Seitenzahl: 139
Verlag: Rowohlt Hundert Augen
Erschienen: 2017
© Rowohlt Verlag GmbH

1 Response

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.