Taylor Jenkins Reid: The Seven Husbands of Evelyn Hugo

Taylor Jenkins Reid The seven husbands of Evelyn Hugo

Die junge Journalistin, Monique, wartet auf ihre Chance, endlich den ersehnten Erfolg in ihrem Job zu haben. Und plötzlich bekommt sie diese: Sie soll Hollywood-Ikone Evelyn Hugo für ihre Zeitschrift interviewen. Die Schauspielerin ist in den 50er Jahren bekannt geworden, nun lebt sie aber seit einigen Jahrzehnten zurückgezogen. Nach langer Zeit ist sie bereit, mit […]

Weiterlesen

Robert Merle: Madrapour

Robert Merle Madrapour

Fünfzehn Passagiere sind an Board eines Flugzeugs auf dem Weg von Paris nach Madrapour. Jeder von ihnen sucht etwas anderes in diesem mysteriösen Land. Erholung, neue Geschäfte (ob legaler oder illegaler Art) oder ein erotisches Abenteuer. Bereits beim Abflug läuft nicht alles so, wie man es bei Flugreisen gewohnt ist. Unser Erzähler findet den Flughafen […]

Weiterlesen

16/478 | Jane Austen: Stolz und Vorurteil

Rezension Jane Austen Stolz und Vorurteil

Ein Buch, das ich irgendwann auch ohne mein 478 Bücher-Projekt gelesen hätte, und bei dem ich gar nicht sagen kann, warum ich überhaupt so lange mit dem Lesen gewartet habe. Die BBC-Adaptation mit Jennifer Ehle und Colin Firth habe ich einige Male schon gesehen, es ist immer wieder eine Freude (viel eher als die Version […]

Weiterlesen

Benjamin Quaderer: Für immer die Alpen

Quaderer Für immer die Alpen

Benjamin Quaderer hat für seinen ersten Roman einen besonderen Stoff gefunden. Die Grundlage seines Buches bildet die wahre Geschichte von Heinrich Kieber. Der Name mag bekannt klingen, er ist oft in den Nachrichten gewesen: Kieber stahl sensible Daten aus einer liechtensteiner Bank und verkaufte diese an mehrere Länder, so auch an Deutschland. Eine Sternstunde der […]

Weiterlesen

Behrouz Boochani: Kein Freund außer den Bergen

Behrouz Boochani Kein Freund außer den Bergen

Auf der Insel Manus, die zu Papua-Neuguinea gehört, hat Austraien 2001 ein Lager für Asylsuchende eröffnet. Wobei das Wort Lager eigentlich nur verschönert, was das hier tatsächlich war: ein Gefängnis. Das Manus Regional Processing Centre (MRPC) wurde von der australischen Regierung bewusst außerhalb ihres Landes eröffnet, damit Flüchtlinge, die auf dem Seeweg aus Iran, Pakistan, Sri […]

Weiterlesen

Mikael Niemi: Wie man einen Bären kocht

Mikael Niemi Wie man einen Bären kocht

1852, Nordschweden. In diesem Teil des Landes sprechen nicht viele Einwohner Schwedisch, dafür aber Finnisch und Samisch. Hier wird der samische Junge Jussi, der seinem schrecklichen Elternhaus (bzw. -jurte) entflohen ist, von einem Pfarrer aufgenommen. Es ist der Propst Lars Levi Laestadius, der ein Prediger der protestantischen Erweckungsbewegung war. Jussi lernt nicht nur lesen und […]

Weiterlesen

Jane Austen: Emma

Jane Austen Emma

Hätte ich die Verfilmung dieses Buchs nicht bereits gesehen, hätte es mir sicherlich mehr Spaß gemacht. Es ist jedoch gar nicht so lange her, dass ich die Filmversion mit Gwyneth Paltrow gesehen habe. Worum geht es in diesem Klassiker von Jane Austen? Unsere Titelheldin ist Emma Woodhouse, eine junge Dame, die sehr klare Vorstellungen nicht […]

Weiterlesen

Herman Koch: Angerichtet

Herman Koch Angerichtet

Zwei Ehepaare treffen sich zum Abendessen in einem Sternerestaurant. Zwei Brüder und ihre Ehefrauen. Einer der Brüder ist ein angesehener Politiker, aller Voraussicht nach der nächste Ministerpräsident des Landes. Der andere Bruder, der Erzähler der Geschichte, war mal Lehrer, seit einigen Jahren arbeitet er jedoch nicht mehr. An diesem Abend treffen sie sich, weil sie […]

Weiterlesen

Takis Würger: Stella

Lange Zeit lag dieses Hörbuch bei mir herum, ich habe es hinausgeschoben, es anzuhören. Damals, als es erschienen ist, ist vieles gleichzeitig passiert. Eine gut orchestrierte Werbemaschinerie wurde in Gang gesetzt (das bereits vor dem Erscheinen), dann kamen die ersten Besprechungen, darunter harsche Kritiken. Dabei wurde nicht nur das Buch kritisiert (die Herangehensweise an das […]

Weiterlesen

Joël Dicker: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Dieses Buch ist ein Buch in einem Buch und erzählt in weiten Teilen darüber, wie man ein Buch schreibt… Und gleichzeitig is es auch ein Krimi, zwei Morde von vor über dreißig Jahren werden nach und nach aufgedeckt. Die etwa 730 Seiten sind schnell gelesen, Joël Dicker schreibt sehr flüssig und die Geschichte bleibt bis […]

Weiterlesen