Dan Jones: Spiel der Könige

Dan Jones kennen viele am besten wahrscheinlich durch seine Fernsehsendungen, in denen er sich meistens mit der britischen Geschichte des Mittelalters befasst. In seiner schwarzen Lederjacke und den aus den Ärmeln hervorlugenden Tattoos sieht er nicht unbedingt so aus, wie man sich einen Historiker vorstellt, aber tatsächlich hat er in Cambridge Geschichte studiert und weiß, […]

Weiterlesen

Yuval Noah Harari: Fürsten im Fadenkreuz

Yuval Noah Harari Fürsten im Fadenkreuz

„Fürsten im Fadenkreuz“ ist ein früheres Buch von Yuval Noah Harari, das im Original bereits 2007, also etliche Jahre vor seinen Bestsellern „Sapiens“ und „Homo Deus“ erschienen ist. Dass dieses Buch weniger Aufmerksamkeit seitens des Publikums erfahren hat, liegt weniger am Können Hararis, sondern eher an einem Thema, das sicherlich nicht viele (zumindest keine Massen) […]

Weiterlesen

Stefan von der Lahr: Das Grab der Jungfrau

Stefan Von der Lahr Das Grab der Jungfrau

In San Francisco wird ein Altertumswissenschaftler auf tückische Art ermordet. Bald bricht sein direkter Mitarbeiter mit einem wertvollen Papyrus, den die beiden zusammen entdeckt und entziffert haben, nach Rom auf. Denn kurz davor wurde in sein Büro eingebrochen, jemand wollte den Papyrus stehlen – dessen besondere Wert also kein Geheimnis mehr ist. Worum geht es […]

Weiterlesen

Jill Lepore: Diese Wahrheiten

Rezension Jill Lepore Diese Wahrheiten

Die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika auf knapp tausend Seiten zu erzählen ist keine kleine Herausforderung. Jill Lepore schafft es dabei, auch noch unterhaltsam zu bleiben, Zusammenhänge herzustellen und neben den bekannten historischen Figuren auch weniger bekannte Namen ins Rampenlicht zu stellen. All diese Aspekte, und Lepores Fähigkeit, auch wohlbekannte Ereignisse spannend zu erzählen, […]

Weiterlesen

Yuval Noah Harari: 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

Bisher habe ich nur Homo Deus von Harari gelesen, und es hat mir gut gefallen. Es war interessant und inspirierend zugleich. Trotzdem fiel es mir schwer, sein neustes Buch in die Hand zu nehmen, erst nach über einem Jahr Herumschleichen habe ich das nun endlich getan. So lange zurückgehalten hat mich in erster Linie der […]

Weiterlesen

Tillmann Bendikowski: Ein Jahr im Mittelalter

Rezension Tillmann Bendikowski Ein Jahr im Mittelalter

Geschichte ist, je länger sie zurückliegt, umso weniger greifbar. Wir können uns noch ein ganz gutes Bild davon machen, wie das Leben vor einigen Jahrzehnten war. Wenn wir aber Jahrhunderte in der Zeit zurückgehen, fällt es schon schwerer, uns unsere Vorfahren in ihrem Alltag vorzustellen. Hier schafft dieses vortreffliche Werk von Tillmann Bendikowski Abhilfe. Die […]

Weiterlesen

Neuzugang | Tillmann Bendikowski: Ein Jahr im Mittelalter

Tillmann Bendikowski Ein Jahr im Mittelalter

Dieser Herbst bringt ein interessantes Buch nach dem anderen, und wieder einmal merke ich, dass mich Sachbücher viel mehr interessieren, als literarische Werke. Vor mir auf dem Schreibtisch türmen sich die Bücher, die ich in den kommenden Wochen lesen möchte. Sieben Bücher, darunter ein Science-Fiction-Roman, alles andere kommt aus dem nichtfiktionalem Genre. Und doch ist […]

Weiterlesen

Kenah Cusanit: Babel

Kenah Cusanits Debütroman hat ein faszinierendes Setting. Es ist 1913, wir sind unweit von Bagdad, wo ein deutscher Archäologe seit etwa 15 Jahren dabei ist, das aus der Bibel bekannte Babylon (samt Turm) auszugraben. Koldewey ist studierter Architekt und vielleicht ist das der Grund, warum er so methodisch an seine Grabungen herangeht. Die Wissenschaft der […]

Weiterlesen

Stephan Thome: Gott der Barbaren

Mitte des 19. Jahrhunderts sind zwar immer mehr Leute aus dem Westen nach China gelangt, trotzdem wussten Chinesen, Europäer und Amerikar wahrlich wenig über den anderen. Und so wie für die Chinesen die Menschen aus dem Westen nur Barbaren waren, hat auch der Westen die Chinesen für rückständig und barbarisch gehalten. Mit Opium und dem […]

Weiterlesen

Berthold Riese: Die Maya

Die Maya sind eines der faszinierendsten alten Völker der Welt. Da wir bis heute nur sehr wenig über ihr Leben wissen, erscheinen sie uns geheimnisvoll. Die Ruinen ihrer Städte liegen oft an unnahbaren Stellen im Regenwald, und können erst seit Entwicklung neuster Technologien überhaupt entdeckt werden. Ihre Schrift gab auch für eine lange Zeit Rätsel […]

Weiterlesen