Meine buchige Woche (31)

Ein großes Highlight der Woche, aber auch dieses Lesejahrs war Bildnis eines Unsichtbaren von Hans Pleschinski. Ich ging absolut unvorbereitet an das Buch heran, ich wusste weder, dass es autobiographisch ist, noch, dass es darin um den Verlust des langjährigen Lebensgefährten geht (unter anderen – denn dieses Buch spricht für eine ganze Generation über Kunst, […]

Weiterlesen

Meine buchige Woche (30)

Zwei Bücher habe ich diese Woche beendet und sogar Zeit gefunden, meinen Rezensionen zu schreiben – das ist ein kleines Wunder. Beide Bücher haben mir sehr gut gefallen, mit The English Patient habe ich sogar meine „478 Bücher Challenge“ fortgesetzt, und mit Eine Odysse von Daniel Mendelsohn habe ich das bisherige Highlight meines Lesejahrs gelesen. […]

Weiterlesen

Hans Pleschinski: Wiesenstein

Im März 1945 verlässt ein schwerkranker alter Mann das Sanatorium in Dresden. Die Stadt liegt in Trümmern, hier kann man nicht länger bleiben. Viele fliehen in diesen Tagen aus der Stadt, sie fliehen nach Westen – obwohl sie auch dort nicht mit viel Hilfe rechnen können, aber den Sowjets, die sich in Anmarsch befinden, möchte […]

Weiterlesen