Moritz Heger: Aus der Mitte des Sees

Moritz Heger Aus der Mitte des Sees

Wir haben insgesamt noch nicht viel gesprochen. In meinem Kopf mindestens dreimal so viel wie in Wirklichkeit. Seite 70 Ein Kloster in der Nähe eines Sees, hier lebt Bruder Lukas bereits seit 16 Jahren. Nun hat sein bester Freund das Kloster verlassen, um eine Familie zu gründen. Lukas macht sich nun Gedanken, ob er den […]

Weiterlesen

11/478 | Michael Ondaatje: Der englische Patient

Eine Geschichte über Krieg, Liebe, Menschlichkeit, Tod und Sand. Erzählt in einem Stil, der für Ondaatje typisch zu sein scheint, also auf keinen Fall linear und aus unterschiedlichsten Perspektiven. Dieses Buch braucht aufmerksame Leser, die bereits sind, den verworrenen Erzähllinien zu folgen. Denn wenn sie das tun, werden sie belohnt. 1945, der Krieg nähert sich […]

Weiterlesen

Alex Capus: Léon und Louise

Es ist der 16. April 1986, eine Trauergottesdienst findet in Paris in Notre Dame statt. Plötzlich tritt eine Frau in die Kirche, geht nach vorne zum Sarg, nimmt eine Fahrradklingel aus der tasche, klingelt zweimal und legt die Klingel in den Sarg. Sie küsst den Toten auf die Stirn, legt ihre Wange an die des […]

Weiterlesen