Stephen Moss: Über die Schwalbe

Stehpen Moss Über die Schwalbe

„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ – ein Spruch, den jeder kennt. Er wird Aristoteles zugeschrieben und soll somit aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammen, allerdings findet man ihn auch in den Fabeln Äsops, die etwa 250 Jahre älter sind. Schwalben begleiten uns also seit jeher und sind zumindest auf der nördlichen Halbkugel der […]

Weiterlesen

David Attenborough: Ein Leben auf unserem Planeten

David Attenborough Ein Leben auf unserem Planeten

Der Mensch ist das einzige Wesen auf Erden, das genug Macht hat, Welten erst zu erschaffen und sie dann zu zerstören. Seite 13 In seinem neusten Buch reflektiert David Attenborough über sein Leben und über die Veränderungen in der Natur, die praktisch vor seinen Augen passiert sind. Mit seinen 93 Jahren kann er auf eine […]

Weiterlesen

Henry David Thoreau: Walden

Thoreau Walden

Als ich „Walden“ vor vielen Jahren das erste Mal las, hat es mich sehr beeindruckt. Und ich bin überzeugt davon, dass es zum Teil dafür verantwortlich ist, dass ich mich danach sehne, näher an die Natur zu leben oder zumindest einen Garten zu haben. Der Manesse Verlag hat nun eine wunderschöne Ausgabe veröffentlicht, die mich […]

Weiterlesen

Bernhard Wessling: Der Ruf der Kraniche

Bernhard Weßling Der Ruf der Kraniche

Bernhard Weßling ist promovierter Chemiker, der seit vielen Jahren sein eigenes Unternehmen leitet und erfolgreich in seinem gewählten Beruf ist. Als Ausgleich für seine Arbeit in der Chemieindustrie hat er für sich die Natur entdeckt. Er ging alleine und später dann mit seiner Familie, seinen Söhnen auf lange Spaziergänge. Dabei hat er versucht, so viel […]

Weiterlesen

Robert Macfarlane: Alte Wege

Robert Macfarlane Alte Wege

Robert Macfarlane interessierte sich für viele Jahre nur für neue Wege. Hohe Berge zu bezwingen, Gipfel zu erklimmen – das hat ihn fasziniert. Ganz anders ist seine Gesinnung jedoch in diesem Buch, in dem er sich – wie der Titel es bereits verrät – alten Wegen widmet. Er folgt Spuren, kaum sichtbaren Fußabdrücken, Erzählungen von […]

Weiterlesen

Nick Hunt: Mit dem Wind

Nick Hunt Mit dem Wind

Nick Hunt ist am liebsten zu Fuß unterwegs und hat (aus meiner Sicht zumindest) den perfekten Job. Er schreibt nämlich Bücher und Artikel über seine Wanderungen. Für sein neustes Buch „Mit dem Wind“ hat er sich vorgenommen, sich an die Fersen von vier der bekanntesten Winde in Europa zu haften. Unterwegs macht er sich nicht […]

Weiterlesen

Robert Macfarlane: Im Unterland

Dieses Buch mit wenigen Worten zusammenzufassen und einem Genre zuzuordnen ist eine Sache der Unmöglichkeit. Es ist ein Reisebericht, es ist ein philosophisches Werk, es hat eine lyrische Sprache, befasst sich oft mit dem Klimawandel… es ist so Vieles in einem – genau, wie sein Autor. Robert Macfarlane, dessen unbändige Abenteuerlust von seinem schüchternen Lächeln […]

Weiterlesen

Gerald Durrell: Meine Familie und andere Tiere

Diesen Roman habeich als Kind schon gelesen und verbinde schöne Erinnerungen damit. Deshalb hat es mich gefreut zu sehen, dass es nun eine neue Ausgabe gibt (in neuer Übersetzung), und das Buch somit wieder neue Leser finden kann. Gleichzeitig habe ich mich aber auch gefragt, ob die Geschichte gut gealtert ist, ob sie auch heute […]

Weiterlesen